Simulation von Laminaten - CrossLink
CrossLink GmbH
Previous
  • Präzisionsfertigung

  • Anlagenbau

  • Produktionsverfahren

  • Maschinenbau

  • Medizintechnik

  • Qualitätssicherung

Next

FEM-Simulation

Finite Elemente Berechnungen



Mechanische Simulation

Durch Simulation wird die beanspruchungsgerechte Bemessung des Bauteils erleichtert und Ihrem Konstrukteur die Sicherheit vermittelt, dass das Produkt den vorhergesehenen Belastungen standhalten kann. Allerdings sind gängige Versagenshypothesen isotroper Werkstoffe für Faserverbundwerkstoffe nicht gü:ltig. Durch Erweiterungen ergeben sich für Composite Materialien das quadratische Hill Kriterium sowie die Tsai-Wu-Hypothese. Mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode (FEM) können wir, zusätzlich zu einfachen Lastfällen, wie Biegung, Zug und Torsion, auch ausführliche Strukturanalysen berechnen. Letzteres erlaubt präzise und zuverlässige Aussagen über mögliche Deformationen, Spannungsverläufe und thermische Spannungen.

Mechanische Simulation von CFK, Carbon

Mechanische Dimensionierung



Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Ingenieure, da, besonders im Bereich der Faserverbundtechnik, verlässliche Materialdaten unerlässlich sind. Sie können deshalb unsere umfangreiche Materialdatenbank zu Ihrem Vorteil nutzen. Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen rund um das Thema der FEM für Verbundmaterialen, im Speziellen zu folgenden Themen:
  Mikromechanik der Faserverbundwerkstoffe
  Anisotrope Elastizität
  Integrale Materialgleichungen für Laminate
  Äquivalente Biegesteifigkeit von Sandwich-Querschnitten
  Finite Elemente Formulierung für Laminate
  Kirchhoff und Reissner-Mindlin-Theorie dünner Schalen
  Tsai-Wu Versagenskriterium

Schwingungs-Simulation

Neben Spannungsverläufen oder Deformationen beinhaltet die Optimierung von Hochleistungsbauteilen auch die Analyse des Schwingungsverhaltens. Die FEM dient zur zuverlässigen Vorhersage von Eigenfrequenz und Anregungen im Zusammenspiel aller Einflüsse.

Eigenfrequenz Simulation von CFK

Steifigkeit und Eigenfrequenz



Strömungs-Simulation

CFD-Simulation ermöglicht es, Geometrien hinsichtlich ihres Luft- oder Wasserwiderstandes zu untersuchen und durch die Gestaltungsfreiheit der Faserverbundwerkstoffe optimal auszulegen. Hierbei finden folgende Modelle Anwendung:
  Standard-k-ε-Turbulenzmodell
  Nichtlineare k-ε-Turbulenzmodelle
  Spalart-Allmaras Turbulenzmodell

FEM Simulation von Carbon

 Ihr Ansprechpartner



Leitung Kunden-Service

[+] mehr